Vor dem „Endspiel“ um den Drittliga-Erhalt: „Capitano“ Luisa Karau weiter dabei – Die Raubmöwen fliegen weiter!!!

Vor dem „Endspiel“ um den Drittliga-Erhalt:

„Capitano“ Luisa Karau weiter dabei – Die Raubmöwen fliegen weiter!!!

„Ich gehöre nach Travemünde! Egal, was auch immer passiert – wir packen das.“ Mit diesen Worten setzte unsere Mannschaftsführerin Luisa „Lui“ Karau, die von 2 Drittligisten eine Anfrage vorliegen hatte, unter der Woche vor dem wohl entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt einen Schlussstrich unter ihre Überlegungen, wo sie sich ihr „Handballwohnzimmer“ für die nächsten Saison einrichten möchte. Für den einen vielleicht nur eine Entscheidung, für uns alle jedoch ein deutliches Zeichen mit einer klaren Ansage und dieses vor dem Saisonfinale, also genau zum richtigen Zeitpunkt.

Und genau da kommen wir auf den Punkt:
Einerseits stehen wir vor dem Spiel gegen die Mannschaft des MTV 1860 Altlandsberg mit dem Rücken zur Wand, vielleicht fällt auch die Entscheidung, ob der Abstieg noch verhindert werden kann oder nicht. Zu diesem „Saisonfinale“ kommt leider die Situation dazu, dass wir gerade jetzt eine sehr lange Liste mit verletzten und angeschlagenen Spielerinnen zu beklagen haben. Dabei hat es unsere Lea Dalinger, deren Leistungskurve gerade in den letzten Spielen deutlich nach oben zeigte, besonders hart getroffen, da sie sich am letzten Wochenende eine sehr schwere Knieverletzung zugezogen hat und uns lange fehlen wird. Aber nichts desto trotz: Wir sind bereit gegen Altlandsberg alles zu geben, alles zu versuchen und kämpfen, besonders für unsere Mitspielerinnen, die momentan nicht auf dem Spielfeld dabei sein können. Wir haben noch nicht aufgegeben, weil wir noch eine Chance haben – und diese wollen wir nutzen. Da gibt es für uns kein Wenn und Aber!

Andererseits sind wir auf alles eingerichtet, egal, was auch passiert. Wir haben auch wieder in dieser Saison viele Dinge und gute Voraussetzungen geschaffen, die wir erhalten, ausbauen und fortsetzen werden. Wir haben rechtzeitig mit Thomas Kruse und Christian Neubauer unser Trainerteam gefunden, mit dem wir unsere geplanten Ziele über die Saison hinaus verfolgen werden. Wir haben die letzten 8 Wochen lange, teils ausgiebige Gespräche mit unseren derzeitigen Spielerinnen geführt, unsere Perspektiven und unsere Ziele klar dargestellt und haben zum jetzigen Zeitpunkt bereits zehn feste Zusagen als Basis für die Zukunft der Raubmöwen in Travemünde. Einige Entscheidungen stehen sicherlich noch an, aber da dabei teilweise der berufliche Werdegang und auch ein eventueller Wohnungswechsel der Spielerinnen eingeplant werden muss, ist an diesen noch zu arbeiten. Wir werden für die nächste Saison für den TSV 1860 Travemünde die 1. Frauenmannschaft definitiv melden, wir werden dafür alles geben. Wir werden die Trainingsintensität halten, die weitere Ausbildung des Teams vorantreiben und unseren Blick immer nach vorne und nach oben richten.

Egal, was auch immer passiert – wir sind auf alles eingerichtet! Die Raubmöwen fliegen weiter!
 
 

Zurück