Unterstützung für Travemünder Raubmöwen

Um in den verbleibenden sechs Saisonspielen im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Liga Nord noch besser aufgestellt zu sein, wird das Team des TSV v. 1860 Travemünde, den Raubmöwen, um Trainer Christoph Nisius und Thomas Hartstock nochmals verstärkt.

Zur Unterstützung der Torhüterinnen Jiline lange, Hanna Patalas und Lina Pooch hat sich nach Katrin Strauß (wir berichteten) eine weitere ehemalige Raubmöwe angeboten die Mannschaft bis zum Saisonende zu unterstützen.

Es ist Hanna Belgardt, die allen Fans noch aus der vergangenen Raubmöwensaison bekannt sein sollte. Hanna hatte es im Sommer 2016 ins Ausland nach Norwegen verschlagen um dort in der Tourismusbranche Erfahrungen zu sammeln. In ihrer Zeit in Norwegen spielte sie beim Bravo Handballklubb Tromsö in der 2. Division.

Hanna ist Ende letzten Jahres wieder nach Deutschland zurückgekehrt, wieder hier in ihre wahre Heimat. Hanna ist seit Längerem als Trainingsgast beim Team dabei und hat sich nach der Wiedereingewöhnung und der unglücklichen Verletzung von Katrin Strauß angeboten ihren „Mädels“ im Kampf um den Klassenerhalt zu helfen.

Alle Schritte, um die Spielberechtigung für Hanna zu erhalten, sind getan und nun hofft man in Travemünde auf eine Spielberechtigung für Hanna zum nächsten Spiel am 04.03.2017 gegen die Mannschaft der HSV Minden-Nord.

Zurück