Travemünder Frauen entern die „Passat“

Lübeck. Bei frischer Brise und spätsommerlicher Abendsonne haben die „Raubmöwen“ die vor dem Priwall liegende Viermastbark „Passat“ geentert. Nicht nur Wettergott Petrus spielte bei der Team-Präsentation der Travemünder TSV-Handballerinnen zur Zweitliga-Saison 2014/15 mit. An Bord waren neben der Aufsteiger-Mannschaft von Cheftrainer Thomas Kruse — inklusive der Neuzugänge Mareike Vogel (zuletzt SG 09 Kirchhof), Vivien Bartlau (GW Schwerin), Annika Kranich (Lübeck 1876) und Annika Jordt (Buxtehude II) — und dem Orga-Team um Manager Frank Barthel auch rund 70 sportaffine Gäste und Gönner. Dazu zählten Andreas Schmalfeld vom neuen „Raubmöwen“-Hauptsponsors Sparkasse zu Lübeck, Christoph Trautmann und Frank Stahmann (Marketing/Vertrieb Stadtwerke Lübeck) sowie die Lübecker Bundestagsabgeordnete Alexandra Dinges-Dierig (CDU). Sie alle konnten sich ein Bild davon machen, wie Travemündes TSV-Frauen sich ab dem 13. September wieder im Handball-Unterhaus einrichten werden.

Die Zweitliga-Handballerinnen des TSV Travemünde (v.l.): Physiotherapeutin Kerstin Meiners, Alina Krey, Trainer Thomas Kruse, Luisa Kieckbusch, Frederikke Lærke, Karen Wessoly, Charline Röhr, Jenny Stapelfeldt, Annika Jordt, Franziska Haupt, Mareike Vogel, Leonie Wulf, Annika Kranich, Laura Riehl, Katharina Naleschinski, Nina Schmidt, Vivien Bartlau, Manager Frank Barthel.
© Felix König
 
 
 
 

Zurück