Raubmöwen wollen es endlich wissen!

Der Gast aus Baden-Württemberg mit dem ungewöhnlichen Vereinsnamen konnte in vier Spielen auch erst einmal punkten - im ersten Spiel gegen Mainz 05. Die Raubmöwen stehen nach wie vor ohne einen Punkt da, und das soll sich an diesem Wochenende ändern. Trainer Thomas Kruse, der seine notwendige Trainerfortbildung zum Erhalt der B-Lizenz am vergangenen Wochenende erfolgreich absolviert hat, hat sich intensiv mit dem Gegner beschäftigt und ist optimistisch, die richtige Strategie zu haben. Die Motivation des Teams ist nicht notwendig, denn die Spielerinnen sind seit dem vergangenen Wochenende heiß darauf, wieder zu spielen und zu gewinnen.

Teammanager Frank Barthel dazu: "Leider musste ich den Bescheid der HBF zur Kenntnis nehmen, in dem das Spiel in Halle gegen uns gewertet wurde. Auch wenn wir einen Einspruch prüfen werden, müssen wir diese mehr als unglückliche Situation hinter uns lassen. Wir wollen und brauchen den ersten Sieg, damit der Knoten endlich platzt. Die SG aus Herrenberg wird aufgrund einer ähnlich ungünstigen Tabellensituation auch alles daran setzen, den über 700km langen Weg nicht umsonst hinter sich gebracht zu haben. Wenn wir es genug wollen, und die Zuschauer das Team antreiben, werden wir am Ende zwei Punkte in den Händen halten", ist sich Barthel sicher.

Anpfiff ist am Samstag den 18.10.2014 um 16:30 Uhr in der Travemünder Senator-Emil-Possehl Halle am Steenkamp.
 
 
 
 

Zurück