Die Raubmöwen erwarten den Tabellenzweiten aus Zwickau

Mit dem BSV Sachsen Zwickau, der mit 12:0 Punkten derzeit wegen des schlechteren Torverhältnisses "nur" auf dem zweiten Tabellenplatz rangiert, kommt eines der Spitzenteams der 2. Liga an die Ostsee.

Die Zwickauerinnen haben bislang souverän gespielt und gehören zu den 5 Top Teams der Liga und sicher auch zum engeren Kreis der Auftstiegskandidaten. Mit einem Schnitt von 750 Zuschauern pro Spiel sind sie absoluter Spitzenreiter in der 2. Handball Bundesliga der Frauen. Auch in der 1. Liga wäre diese Zahl ein Platz im Mittelfeld - kurzum die Raubmöwen haben eine besonders harte Nuss zu knacken.

Alle Raubmöwen sind fit, auch Annika Kranich, die in Mainz mit einer tollen Leistung überzeugen konnte, unter der Woche jedoch umgeknickt war, und auch Laura Riehl, die gegen H2Ku Herrenberg mit 11 Treffern richtig gut aufgelegt war und derzeit auf Platz 13 der Torschützenliste steht. Somit hat das Trainerteam Kruse/Volkening zumindest die Möglichkeit variabel zu agieren.

"Die Überlegenheit auf dem Papier ist uns bewusst, wir wissen, wer da zu uns kommt, aber genau da liegt auch immer die Chance für eine Überraschung. Die Mannschaft hat in Mainz komplett überzeugt und sich ihre ersten Punkte mehr als verdient. Mit diesem Selbstvertrauen gehen wir in die Begegnung am Wochenende. Wir sind nicht unter Druck und nehmen die Herausforderung an, ich freue mich auf eine interessante Begegnung," so Teammanager Frank Barthel. Am Samstag, den 01.11.2014 um 16:30 Uhr, ist Anpfiff am Travemünder Steenkamp, und das Team der Raubmöwen freut sich auf lautstarke Unterstützung bei der anspruchsvollen Aufgabe.
 
 
 
 

Zurück