Die HSG Bensheim Auerbach am Samstag bei den Raubmöwen

Die Raubmöwen des TSV Travemünde wollen es nun endlich wissen und sich nach vorne arbeiten.

Bislang gab es für die Raubmöwen leider noch nicht viel zu bejubeln. Mit 2:14 Punkten befindet sich das Team von Trainer Kruse derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz in der 2. Handball Bundesliga.

Nach dem Spiel am vergangenen Wochenende gegen den TV Beyeröhde, welches aus Sicht von Trainer Thomas Kruse völlig unnötig verloren wurde, ging das Team in medias res und arbeitete die Situation auf.

Thomas Kruse dazu :“Wir haben uns offen ausgesprochen, und ich bin mir sicher, dass die Mannschaft am Wochenende die von allen gewünschte Reaktion darauf zeigt. Wir fühlen uns gut aufgestellt und sind optimistisch, den zweiten Sieg der Saison einzufahren!“

Die HSG Bensheim Auerbach aus der Nähe von Frankfurt (5km weiter liegt Heppenheim, der Geburtsort von Sebastian Vettel) befindet sich derzeit mit 12:6 Zählern auf dem 5. Tabellenplatz und ist in jedem Fall ein Team für das obere Tabellendrittel. Somit eine anspruchsvolle Aufgabe für die Travemünderinnen.

„Die Saison ist für uns bislang nicht wirklich gut gelaufen, aber sie ist auch noch nicht so alt. Ein Nichtabstiegsplatz ist nur 3 Zähler entfernt, wir haben immer noch alle Möglichkeiten, uns aus eigener Kraft vom derzeitigen Tabellenplatz weg zu bewegen. Die vergangene Woche war sehr konstruktiv und die Mannschaft verfügt über die richtige Einstellung und den notwendigen Willen, dies auch umsetzen zu können. Es wäre schön, wenn uns die Zuschauer dabei unterstützen könnten, damit dies gelingt“, so der Teammanager Frank Barthel.

Am Samstag um 16:30 Uhr ist Anpfiff in der heimischen „Steenkamphölle“.
 
 
 
 

Zurück